Neuigkeiten und Berichte


MFE-Konzept gewinnt Preisgeld des 1. Hessischen Feuerwehrmusikpreises

Foto: Christina Ackermann
Foto: Christina Ackermann

Am Samstag, den 28.08.2021 konnte nach coronabedingt mehrfacher Verschiebung, die Preisverleihung des 1. Hessischen Feuerwehrmusikpreises der Sparda-Bank Hessen stattfinden. Im deutschen Feuerwehrmuseum in Fulda wurden insgesamt drei Preisträger auserkoren. Unter dem Titel der Ausschreibung „Innovative Ideen zur Jugend- und Nachwuchsgewinnung“, zählte das Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Linden e.V. zu einem dieser Preisträger. Mit dem über Jahre fortentwickelten Projekt der Musikalischen Früherziehung wurden insgesamt 1.000€ Preisgeld gewonnen. Insbesondere der Musikalischen Früherziehung zuzurechnen, zählen mittlerweile wieder um die 50 junge Musikerinnen und Musiker zum Jugendbereich des Musikcorps. „Das wollen wir mit dem Hessischen Feuerwehrmusikpreis und den damit verbunden 1.000,- € Preisgeld fördern”, sagte Landesstabführer Jochen Rietdorf. 

Für das Musikcorps nahm der Leiter der Jugendabteilung Christian Mehl den Preis in Empfang (im Bild 2. v.l.).


Mitgliederversammlung

der Jahre 2020 und 2021

 

Am 05. August 2021 fand die ordnungsgemäße Mitgliederversammlung des Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Linden e.V. statt. 1. Vorsitzender Sebastian Schmidt eröffnete die Sitzung um 20:16 Uhr. Nach dem Totengedenken erfolgte der Jahresbericht des Vorstands. Erstmals wurde hier über zwei Jahre berichtet, da die Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr coronabedingt nicht durchgeführt werden konnte.

 

Das Jahr 2019 stand ganz im Sinne des zu feiernden Vereinsjubiläums. Neben dem Soirée, dem Neujahrskonzert und dem Grillfest an Himmelfahrt, war hiermit insbesondere das Highlight, das „Festival der Musik - Das Tattoo in Mittelhessen“, zu verbinden. Außerdem waren zahlreiche weitere abwechslungsreiche Auftritte zu nennen, sodass das Jahr 2019 insgesamt ein sehr intensives Jahr für den Verein darstellte.

 

Im Jahr 2020 stand gleich zu Beginn ein Kirchenkonzert zugunsten des Vereins „Kroki“ auf der Agenda. Dies war unvorhersehbar der letzte größere Auftritt des Musikcorps, ehe die Corona-Pandemie die Vereinswelt zum Erliegen brachte und somit zunächst weder Proben noch Auftritte möglich waren. Nachdem ab Juni der Probenbetrieb langsam wieder an Fahrt aufnehmen konnte, stand im August ein Show-Probenwochenende an. Doch mit dem Oktober kam bereits der nächste Probenstopp, der sich auch noch bis weit ins nächste Jahr erstrecken sollte.

Anschließend berichtete Alexander Mehl über die musikalischen Ziele der Marsch- & Showband. In 2019 wurden die Entwürfe und Planungen um eine neue Show konkretisiert. Im Oktober konnte dann mit dem Kick-Off-Probenwochenende „Be a Showmen!“ der offizielle Start der neuen Show namens „Circus“ eingeläutet werden. Die zunächst zügig voranschreitende Entwicklung rund um Circus wurde im Jahr 2020 schnell durch die Corona-Einschränkungen gebremst.

Daraufhin resümierte der Leiter des Jugendmusikcorps Christian Mehl. Mittlerweile umfasst das Jugendmusikcorps in allen Formationen 45 junge Musikerinnen und Musiker! Höhepunkt der beiden Jahre stellte auch hier, der wohl bislang größte Auftritt der Jugend-Abteilung, das Festival der Musik dar.

Klaus Schaarschmidt, Leiter der 74er-Formation, berichtete abschließend über seine Abteilung. Das Orchester hat in 2020 zwar keine Probe durchgeführt, es konnte sich jedoch dank der Einführung eines digitalen Stammtisches regelmäßig online ausgetauscht werden.

Danach bescheinigte der 2. Kassenprüfer Phillip Mattern dem Vorstand eine gute Arbeit in den Jahren 2019 und 2020, lobte die akribische Arbeitsweise des Leiters der Finanzen und beantragte daher die Entlastung des Gesamtvorstands. Diese erfolgte ohne Gegenstimme.

Bei den anschließenden Wahlen stand eine Neuwahl des gesamten Vorstandes an. Daraus hervorgehend setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzender: Christian Liebermann

2. Vorsitzender: Björn Weidenhaus

1. Musikalischer Leiter: Alexander Mehl

2. Musikalischer Leiter: Phillip Maurer

Leiter der Finanzen: Sebastian Römer

Leiter der Jugendabteilungen: Christian Mehl

Leiter der 74er- Formation: Klaus Schaarschmidt

Leiter der Öffentlichkeitsarbeit: Lars-Gerrit Schmidt

Leiter der Verwaltung: Kai Adrian Adam

 

Hervorzuheben sind hier zwei Neubesetzungen: Bastian Krauskopf wurde nach mehrjähriger Tätigkeit als Leiter der Verwaltung durch Kai Adrian Adam abgelöst. Außerdem verabschiedete sich nach 13-jähriger Vorstandstätigkeit in mehreren Vorstandsämtern, Sebastian Schmidt, zuletzt 1. Vorsitzender des Vereins, aus dem Vorstand. Bei der Neuwahl des 1. Vorsitzenden wurde Christian Liebermann einstimmig gewählt. Dieser übernahm anschließend das Wort geleitete durch den weiteren Abend.

Als nächstes stand die Wahl von gleich zwei Kassenprüfern auf der Agenda. In das Amt des ersten Kassenprüfers wurde für zwei Jahre Andreas Hinkel gewählt. In das Amt des zweiten Kassenprüfers wurde für ein Jahr Stefan Beck gewählt. 

Weiterhin wurde mittels Satzungsänderung die sogenannte „Ehrenamtspauschale“ in die Satzung des Vereins aufgenommen.

Nach dem Nachholen von Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft und dem Punkt Sonstiges wurde den beiden ausscheidenden Vorstandsmitgliedern in großer Dankbarkeit ein personalisiertes Geschenk überreicht, welches die Beiden immer an die geleistete Arbeit im Vorstand erinnern soll.

Danach schloss der 1. Vorsitzende Christian Liebermann die Mitgliederversammlung um 22:35 Uhr.


Gute Neuigkeiten aus dem Jugendbereich!

 

 

 

 

 

Trotz der schwierigen Umstände in diesem Jahr, konnten einige Kinder des Jugendmusikcorps ihre Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern und den Notenflammenlehrgang, sowie den D1-Lehrgang erfolgreich abschließen.
Damit ist der nächste Baustein ihrer musikalischen Ausbildung erreicht.

Wir gratulieren herzlichst!


Rückblick: Festival der Musik! (2019)