18.06.- Marsch-& Showband mit Premiere in Singen


Eine Galerie folgt in Kürze
Eine Galerie folgt in Kürze

Am 3. Juniwochenende trat das Musikcorps im Rahmen des 150. jährigen Feuerwehrjubiläums auf dem 1. Singener Musiktaptoe im baden-württembergischen Singen als das große Highlight des Abends auf. Gegen 6 Uhr morgens trat man die knapp 450 km lange Reise an. Angekommen wurde zunächst der Marktplatz, auf dem das Taptoe am Abend stattfinden sollte, begutachtet. Die Organisatoren hatten keine Kosten und Mühen gescheut und eine 2000 zuschauerfassende Tribüne aufgebaut, sowie das Gelände mit einer knapp 30 Meter Spannweite großen freischwebenden Überdachung eingegrenzt.

 

Nachdem im Anschluss die Quartiere bezogen wurden, probte man mit den anderen Musikgruppen und den rund 120 Dudelsäcken das Finale, welches durch die kleinen Platzverhältnisse von 17m x 17m erschwert wurde. Den Veranstaltern gelang es jedoch, alle Musikerinnen und Musiker geschickt auf dem Feld zu verteilen, sodass am Abend ein beeindruckendes Finale stattfinden sollte. Es wurde deutlich, dass das Musikcorps eine tragende Rolle zum Erfolg dieses Taptoes spielen sollte.

Anschließend probte die Marsch- und Showband des MCs die aktuelle Show, welche extra an die Gegebenheiten des Platzes angepasst worden war. Das Musikcorps überzeugte die Organisatoren hierbei auf voller Linie, sodass man sich seitens der Verantwortlichen dazu entschied, dass der Showauftritt als herausstechendes Highlight inszeniert werden sollte.  

Abends wurde das Taptoe dann gegen 7 Uhr eröffnet, welches hauptsächlich durch Fanfarenzüge und Dudelsackgruppen gestaltet wurde. Als finale Nummer des Abends konnte sich dann das Musikcorps in der ausverkauften Arena präsentieren. Mit speziell abgestimmten Licht- und Feuereffekten, sowie Nebelmaschinen wurde die Choreografie der Tanz der Vampire Show zusätzlich untermalt und effektvoll in Szene gesetzt. Die Zuschauer feierten die Musikerinnen und Musiker bereits während der Show frenetisch und bejubelten die einzelnen Showelemente. Belohnt wurde das Auftreten durch minutenlangen Applaus, Standing Ovations sowie Zugaben-Forderungen durch die zahlreichen Zuschauer. Die Organisatoren bedankten sich mit Tränen in den Augen bei der musikalischen Leitung für den gelungenen Showauftritt. Die regionale Presse lobte noch am darauffolgenden Tag den Auftritt des Musikcorps als „absoluten Höhepunkt, welcher einen einmaligen Abend gestaltete“.

Nach der Show leitete das Musikcorps direkt in das große Finale ein und spielte den Einmarsch für die rund 400 Musikerinnen und Musiker der teilnehmenden Formationen. Mit „Amazing grace“, „When the Pipers Play“ und „ La Boum“ wurde das Finale gemeinsam intoniert. Auch die Nationalhymne wurde durch das Musikcorps gespielt und die Zuschauer erhoben sich spontan und stimmten kraftvoll in die Hymne ein. Nach dem Taptoesignal endete die Veranstaltung gegen 11 Uhr.

Die Veranstalter bedankten sich erneut stürmisch bei den Verantwortlichen des MCs und zeigten sich begeistert von der dargebotenen Leistung. 1. Vorsitzender Werner Rauber-Wagner lobte anschließend die einmalige herausragende Leistung der Marsch- und Showband zwischen den Fanfaren- und Dudelsackgruppen an diesem Abend.

 

 

In den kommenden Wochen werden die Musikerinnen und Musiker nun weiter an den folgenden Aufgaben proben, um bereits am 20.08. in Ufhausen auf dem 6. Festival der Musik wieder einen erfolgreichen Auftritt zu absolvieren.