12.11.16 Musikcorps zu Gast beim Deutschland Taptoe


Am zweiten Novemberwochenende war die Marsch- und Showband des Musikcorps auf dem Deutschland Military Taptoe zu Gast. Die Großveranstaltung tourt quer durch Deutschland und fand zuletzt in der Veltins-Arena auf Schalke statt, bei dem das Musikcorps ebenfalls eingeladen war. In diesem Jahr wurde die Festhalle in Frankfurt als Lokalität ausgewählt. Mit ihrem altehrwürdigem Bau und dem Charme des Kuppelhauses im Stil des Neubarock bot die Halle eine großartige Kulisse für die abendliche Veranstaltung.

Gegen Mittag reiste das Musikcorps in Frankfurt an, um nach dem Verladen der Instrumente und Uniformen direkt mit der finalen Probe der Tanz der Vampire- Show zu beginnen. Die Maße der Halle erwiesen sich als Perfekt für die Choreographie, da die gesamte Fläche in der Breite und Tiefe ausgenutzt werden konnte. So konnten die großen Figuren und Bilder der Show gut in Szene gesetzt werden. Nach einer kurzweiligen Mittagspause fand die Finalprobe mit allen Orchestern statt. 350 Musikerinnen und Musiker intonierten gemeinsam sieben Finalstücke, darunter Klassiker wie den Colonel Bogey- March und schottisch anmutende Klänge wie Highland Cathedral und Amazing Grace.

Gegen 20 Uhr eröffnete Produzent Ulrich Lautenschläger die Veranstaltung und die erste Massed Band eröffnete das Taptoe. Nach einer kurzen Anmoderation durch den Fernseh- und Radiomoderator Helmut Jäger, setzte das Musikcorps als erste Showband des Abends ein Ausrufezeichen. Unter Szenenapplaus präsentierten die Musikerinnen und Musiker die Show. Die herausragende Akustik der Halle, sowie die unterstützende Lichtshow konnten die Effekte der Show besonders hervorheben, sodass die Zuschauer im ausverkauften Haus nach zwölf Minuten Show schallenden Applaus spendeten. Spätestens mit dem neu einstudierten Ausmarsch „Bis bald auf Wiedersehen“ von Ernst Mosch hatte die Marsch- und Showband auch den letzten Zuschauer in ihren Bann gezogen.

Major Jason Griffith, welcher zuletzt das Edingburgh Taptoe leitete, eröffnete das Finale und nach dem Einmarsch der Brassbands füllte sich das Parkett mit weiteren Pipes and Drum- Bands. Das Publikum feierte die Musikerinnen und Musiker frenetisch, sodass das Finale noch durch einige Zugaben weiter ausgeschmückt wurde.

 

1. Vorsitzender Werner Rauber-Wagner zeigte sich erfreut über den Auftritt des Musikcorps und auch die musikalische Leitung war mit der Leistung des Abends zufrieden. In den kommenden Wochen liegt der Fokus nun deutlich auf der Vorbereitung des 16. Neujahrskonzertes am 21.01.17 in der Stadthallte Linden.